Auf der Suche nach Inspirationen in Delmenhorst und angrenzender Region für Unternehmungen zu zweit oder mit Kindern gibt es tatsächlich einiges zu entdecken. Hier und auf fuer-delmenhorst.de sind Tipps für den Raum Delmenhorst zu finden. Auch eine Unmenge an Freizeitaktivitäten, die für Familienmitglieder geeignet sind. Damit die Ausflüge für unterschiedliches Alter geeignet sind, wurden Locations wie Märchenwälder usw. nicht berücksichtigt. Viele Unternehmungen im Raum Delmenhorst richten sich selbstverständlich nach der Jahreszeit und dem Wetter.

In Delmenhorst im Oldenburger Land ist die Umwelt noch in Ordnung

Die Welt ist in Delmenhorst noch im Lot. Warum? Die Stadtfläche ist mit 3 Prozent Wald bedeckt, für die Landschaft werden ca. 45 Prozent genutzt. Geprägt ist Delmenhorst halb-städtisch und auf einem Quadratkilometer wohnen ungefähr 1180 Einwohner. Von Industriegebieten, Siedlungen, asphaltierten Flächen werden 48 Prozent der Stadtfläche beansprucht. Erblickt wird ein dicht besiedeltes, flaches Land. Um Delmenhorst herum sind keine nennenswerten Erhebungen zu verzeichnen und Delmenhorst selbst liegt durchschnittlich auf einer Höhe von 7 Metern.

Welche Freizeitmöglichkeiten gibt es in Delmenhorst?

Geocaching

delmenhorst.jpgEin besonderer Stadtrundgang ist die GPS-geführte Schnitzeljagd. Dabei können „Caches“ (Verstecke) und nebenbei die schönsten Seiten von Delmenhorst entdeckt werden. Auf die Suche geht es nicht mit Pfeilen und Hinweisen, sondern per Koordinaten. Vier originelle Touren für den großen Spaß aller Pfadfinder jeden Alters. Fortgeschrittene im Geocaching können sich GPS-Geräte ausleihen. Für Anfänger wird von der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH eine Einführung angeboten.

Bootsverleih an der Außengraft

Im Herzen der Stadt Delmenhorst sind die Graftanlagen ein besonderes Kleinod und auf dem Wasser lassen sich die Anlagen äußerst stimmungsvoll erkunden. Sportlich mit dem Tretboot oder romantisch im Ruderboot geht der Wasserweg vorbei an uralten Trauerweiden. Den Genuss einer anderen Art erleben und einfach die Seele baumeln lassen, das ist Delmenhorst.

Graft Therme – Sport, Freizeit, Entspannung pur

Eine über 25 Meter weite, UV-durchlässige Lichtkuppel überspannt den riesigen Innen-Freizeitbereich der Graft Therme in Delmenhorst. In diesem Paradies finden Erwachsene und Kinder ein großes Angebot zum Baden und viel Spaß im und rund ums Wasser. Das Freizeitbad ist für große und kleine Besucher aus Bremen und dem umgebenden Niedersachsen der ideale Anlaufpunkt zum Entspannen und Spaß haben. Unter dem Dach bietet sich Geheimnisvolles und Mitreißendes, über Spaß bis hin zum Sonnenbaden und Saunen. Das riesige Erlebnisbecken im Inneren bietet auf 370 Quadratmetern Wasserfläche und einer Tiefe von max. 1,35 Meter Spaß ohne Ende. Dazu gehören ein mitreißender Strömungskanal, eine geheimnisvolle Regengrotte, wasserspeiende Drachen, zwei Erlebnisrutschen, Unterwassermassagedüsen, Geysiren, Unterwasserliegen und zum Entspannen der Whirlpool. Der großzügig angelegte Außenbereich beherbergt eine weitläufige Liege- und Freifläche und ein weiteres Erlebnisbecken mit mehr als 185 Quadratmetern Wasserfläche, wie fuer-delmenhorst.de zu berichten weiß. Der Beckenzugang und Freizeitbereich der Graft Therme ist barrierefrei und die Spielzone Kindergerecht angepasst. Am Eingang können Rollstühle ausgeliehen werden, die natürlich für das Wasser geeignet sind. Kinder finden im Kinderbereich außergewöhnliche Attraktionen für den Badespaß und sind dabei stets im sicheren Blickfeld der Eltern. Somit bleiben im knapp 3.000 Quadratmeter großen Freizeitbereich der Graft Therme kaum Wünsche offen. Etwas Besonderes der ganz anderen Art bieten 63 Farblicht-Unterwasserscheinwerfer, denn diese erleuchten die Wasserflächen des Erlebnisbeckens in Regenbogenfarben, somit wird das Freizeiterlebnis perfekt abgerundet. Zahlreiche Highlights, Tauchen, Toben, Spielen, Entspannung oder sich einfach treiben lassen werden den Wasser hungrigen Gästen geboten. Alle Informationen können auf fuer-delmenhorst.de nachgelesen werden.

Die Mühlentour

Die Mühlentour hingegen gilt als Rundwanderroute, auf dieser reizvollen Route lässt sich die Lage der Stadt am Übergang von der Geest zu den Marschgebieten erfahren. Viele kleine Wasserläufe durchziehen das Gebiet und entwässern die höher gelegene Geest zur Weser hin. Mit dem Fahrrad wird an insgesamt 5 Wassermühlen vorbeigefahren. Davon wurden die Mühlen in Hasbergen und Heiligenrode zu Museumsmühlen ausgebaut. Über sechs ausgeschilderten Routen kann die Mühlentour erreicht werden, die Länge lässt sich dabei variieren. Der Delmenhorster Bahnhof ist stets der Ausgangspunkt, von dem man mit Fahrrad und Bollerwagen aus starten kann.

Grüner Ring Region Bremen

Auf dem Grünen Ring wird ebenfalls ein vielfältiges Angebot zum Kombinieren für Touren mit dem Fahrrad angeboten. Drei verschiedene Rundwege durchlaufen mit vielen Querverbindungen neben der Freien Hansestadt Bremen über 20 niedersächsische Städte und Gemeinden und natürlich auch die Stadt Delmenhorst. Auf direkten Wegen durch Städte und über Land. Über 800 Kilometer erstreckt sich das ausgewählte Netz, auf dem die Region rund um Bremen erkundet werden kann. Der grüne Ring lädt Radler seit vielen Jahren ein, um die schönsten Seiten der Region um Bremen kennenzulernen. Auf drei Ringwegen kann die Landschaft um und in Bremen mit dem Fahrrad erkundet werden, wer Kinder und Proviant mit auf die Tour nehmen möchte, sollte sich einen entsprechend großen Bollerwagen oder Fahrradanhänger kaufen. Ein Besuch in lebendige Städte und Dörfer unternehmen und interessante Ausflugsziele ansteuern ist hier das Ziel der Reise. Die Freie Hansestadt Bremen liegt zudem mitten im Grünen Ring. Eine weltoffene, traditionsreiche und innovative Großstadt mit vielen Gesichtern. Eine historische Innenstadt mit einem abwechslungsreichen Stadtleben, großen Parkanlagen und eine weite Landschaft. Die maritime Tradition ergänzt sich entlang der Weser durch vielfältige Kulturangebote. Um Bremen herum betten sich die Bremer Schweiz, Wildeshauser Geest, Wesermarsch, Wesertal und das Teufelsmoor. Lebendige Ortschaften in mehr als 20 niedersächsischen Städten und Gemeinden. Für zahlreiche Unternehmungen bietet sich die typische norddeutsche Landschaft an und wird zu einem beliebten Ziel für Fahrradfahren, egal ob Kurz-, Tages- oder Mehrtagestouren. Die Seite fuer-delmenhorst.de enthält reichliche Informationen zum Grünen Ring und der Region Bremen. Ebenso sind hilfreiche Tipps und Links zu Veranstaltungen, Gastronomie und Unterkünften zusammengestellt.

Natura Trails – Wanderwege

Direkt durch die Stadt Delmenhorst führt dieser Wanderweg und seit Juni 2013 können vier neue Wanderwege in der Region zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet werden. Die EU hat in ganz Europa unter dem Projektnamen „Natura 2000“ ein Netzwerk von Gebieten ausgewiesen, das dem Schutz wild lebender Pflanzen und Tierarten in deren natürlichen Lebensräumen dient, hier ist natürlich das Grillen nicht erlaubt. Das Wandern und „Natura 2000“ sollen durch eine neue Initiative der NaturFreunde Niedersachsen e.V. miteinander verbunden und Naturschätze entlang ausgearbeiteter Touren, zum Beispiel an der Delme, vorgestellt werden. Die Wanderroute „An der Delme durch Delmenhorst“ mit der 7 Kilometer langen Strecke beginnt an der Burginsel, entlang der Graftanlage des Mühlendamms, über die „Lange Straße“ zum Kirchplatz, durch den Wollepark und über das Gelände der Nordwolle. Stets der Delme entlang bis nach Hasbergen. Nach einer Wanderung oder Fahrradtour kann das Grillen aber hier in der Graftanlage „Wiekhorn“ und „am Donneresch“ mit Freunden oder Familie auf dem Plan stehen. Mit dem Bollerwagen kann hierfür alles an Verzehr und Getränken mitgebracht werden, was benötigt wird. Als Empfehlung für einen passenden Grill empfehlen wir von fuer-delmenhorst.de einen niegelnagelneuen Smoker vom Portal smokerkaufen.de!

Natur- und Erlebnispfad Große Höhe

Einblicke in Geheimnisse der Natur bietet der Natur- und Erlebnispfad Große Höhe. Dieser ist eingebettet in den Naturpark Wildeshauser Geest im Dreieck Delmenhorst – Harpstedt – Wildeshausen. Der Pfad wird ständig mit neuen Stationen zum Erleben erweitert, so wird immer wieder Neues entdeckt. Auf den über drei Kilometer langen Wegen werden dem Besucher Erlebnisse und Informationen rund um die heimische Natur geboten. Den Weg weist als Maskottchen die Eule BUBU. Auf dem Pfad ist das Anfassen, Ausprobieren und Mitmachen ausdrücklich erwünscht. Das Angebot auf dem Pfad ist reichlich. Es kann zum Beispiel mit dem Baumtelefon telefoniert und dem Baumxylofon Musik gemacht werden. Austesten, wie weit Tiere springen können oder einfach von der Aussichtsplattform einen herrlichen Blick genießen.